22.10.2012

Im Westen ist Ja gleich Ja und Nein gleich Nein.

Ja kann niemals Nein bedeuten und umgekehrt.

Der Osten lässt Ja zu Nein und Nein zu Ja hinüber gleiten.

Zwischen Ja und Nein gibt es keine starre Grenze.

Es liegt in der Natur des Lebens, dass dies so ist.

Nur in der Logik ist die Grenze unverwischbar.

<<D.T. Suzuki>>

Die wissenschaftliche Methode, die Wirklichkeit zu untersuchen, besteht darin, einen Gegenstand vom so genannten objektiven Standpunkt aus zu betrachten.

Das Hauptmerkmal, das die Einstellung der Wissenschaft zur Wirklichkeit auszeichnet, besteht darin, dass sie einen Gegenstand beschreibt, über ihn spricht, um ihn herum geht, alles festhält, was unsere Sinne und unseren Verstand erregt und es vom Gegenstand selbst fort abstrahiert und wenn sie glaubt, fertig zu sein, diese analytisch gebildeten Abstraktionen synthetisiert und das Ergebnis für den Gegenstand selbst hält.

(D.T.Suzuki)

Die Wissenschaft glaubt an das Wissen,

Weisheit glaubt an die Begrenztheit des Wissens.

(Wilhelm Schmid)

 

Denn der Gegenstand, den wir

mit der Wissenschaft glauben gefangen zu haben,

ist bloß eine Summe von Abstraktionen

und nicht der Gegenstand selbst.

(D.T. Suzuki)

12.11.2012

Der Westen bemüht sich,  

einen Kreis in ein Quadrat zu verwandeln.

Der Osten versucht,  

einen Kreis dem Quadrat gleichzusetzen.

(D.T. Suzuki)