01.06.2019

 

Am Anfang 

leuchteten

Sonne, Mond und Sterne

und unsere Augen leuchteten,

wenn wir sie erblickten.

Wir waren demütig

und erkannten  die Steine,

wenn sie am Himmel funkelten,

in unserem Herzen.

Höre auf dein Herz,

wenn es mit dir spricht,

es hat die Stille

von den Steinen erfahren.

Tertio

28.04.2019

Als ich die erste Karotte dieses Sommers
aus der Erde zog,
war ein Stein im Wurzelhaar gefangen 
wie eine Münze in einer Faust.

Die ältesten Bewohner dieses Hügels,
lange bevor mein Fuß ihn betrat, 
lasen ihr Geschick
aus der Gestalt von Steinen.

Jeder Stein trug ein Muster,
eine Wegekarte dieses Landes;
wer sie deuten konnte, 
den führte sie an sein Ziel.

Ich passte meine Handfläche
der Form des Steines an, 
suchte nach der Skizze eines unsichtbaren Pfades,
einer Straße, wie sie die Flügel des Rotschwanzfalke
bisweilen über den Himmel ziehen.

Ich hielt den Stein, bis ich spürte,
wie mein Herz
in seinem Rhythmus zu schlagen begann,
dann vergrub ich ihn wieder,
unsicher
ob ich schon bereit war, 
den Weg zu betreten, den er mir wies.

Joseph Bruchac, Stamm der Abenaki

12.04.2019

 

Die Erfahrungen,

die wir mit den Jahren sammeln,

sind die Steine, mit denen wir

unser Lebenswerk bauen.

 

Kartini Diapor-Öngider

26.02.2019

Aber ich sag dir,
damit du nicht
fortgehst,
es lohnt sich
zu warten,
denn wir werden
mit den Bäumen
zurückwachsen
in die Wurzeln,
mit den Strömen
umkehren
zum Berg,
mit den Steinen
weich werden
im Feuer
und endlich
erzählen können,
was wir sein wollten.

Peter Härtling

18.01.2019

Ich bin ein Stein
Ich habe Leben und Tod gesehen
Ich habe Glück erfahren, Sorge und Schmerz
Ich lebe das Leben des Felsen 
Ich bin ein Teil unserer Mutter Erde
Ich fühle ihr Herz schlagen an meinem
Ich fühle ihren Schmerz
Ich fühle ihr Glück 
Ich lebe das Leben des Felsen
Ich bin ein Teil unseres Vaters, des großen Geheimnisses

Ich habe seine Trauer gefühlt 
Ich habe seine Weisheit gespürt
Ich habe seine Geschöpfe gesehen,
meine Geschwister, die Tiere, die Vögel,
die redenden Wasser und Winde, die Bäume
und alles auf der Erde und alles im Universum

Ich bin den Sternen verwandt 
Ich kann sprechen, wenn du zu mir sprichst
Ich höre zu, wenn du sprichst
Ich kann dir helfen, wenn du Hilfe brauchst 
Aber verletze mich nicht, denn ich kann fühlen wie du
Ich habe Kraft zu heilen, doch du musst sie in mir suchen

Vielleicht denkst du, ich sei nur ein Stein,
der in der Stille liegt, auf feuchtem Grund

Aber ich bin mehr
Ich bin ein Teil des Lebens
Ich lebe

Ich diene denen, die mich achten

 

>>Gebet der HOPI-Indianer<<