04.07.13

Bleibt doch das oberste Ziel, 

wieder gesund zu werden

und damit zu vergessen,

dass man gesund ist.

 

Hans-Georg Gadamer

22.06.2013
Wenn der Alltag dir arm erscheint,
klage ihn nicht an -
klage dich an,
dass du nicht stark genug bist,
seine Reichtümer zu rufen,
denn für einen Schaffenden gibt es keine Armut.
R.M. Rilke
15.06.2013
-Absicht formt unsere Gedanken und Worte.
-Gedanken und Worte formen unsere Handlungen.
-Gedanken, Worte und Handlungen formen unser Verhalten.
-Verhalten gestaltet unseren körperlichen Ausdruck.
-Körperlicher Ausdruck formt unseren Charakter.
-Unser Charakter verfestigt sich und
wird in unserem Aussehen und unserer Ausstrahlung sichtbar.
 
(E. Goldstein B. Stahl)

 03.06.2013

Tee hat nicht die Arroganz des Weines,
nicht das Selbstbewußtsein des Kaffees,
nicht die kindliche Unschuld von Kakao.
Im Geschmack des Tees liegt ein zarter Charme,
der ihn unwiderstehlich macht
und dazu verführt, ihn zu idealisieren.

Unbekannt

13.05.2013
Für mich ist Wahrheit das Grundprinzip, das viele andere Prinzipien in sich schließt.
Diese Wahrheit ist nicht nur Wahrhaftigkeit im Reden, sondern auch Wahrhaftigkeit im Denken,
und nicht nur die relative Wahrheit unseres Begriffs, sondern die absolute Wahrheit,
das ewige Prinzip, das heißt Gott.
Es gibt unzählige Definitionen von Gott, weil seine Manifestationen unzählige sind.
Sie überwältigen mich in Bewunderung und Ehrfurcht und betäuben mich für einen Augenblick.
Doch ich bete Gott nur als Wahrheit an.

Mahatma Gandhi